Gemeinsame Pressemitteilung vom Ortsverband der Grünen und der Gemeinderats der Grünen in Ludwigsburg zu Stadtbahn FW, Landrat

“So nicht, Herr Ilk!
Ein Bürgermeister im Kreistag darf doch nicht die Politik seiner Stadt torpedieren!”

Der Ortsverband der Grünen und die Gemeinderatsfraktion der Grünen in Ludwigsburg sind empört über die Stadtbahn-Verhinderungsstrategie, die maßgeblich vom Ludwigsburger Mobilitätsbürgermeister Ilk mitbetrieben wird.

Fraktionsvorsitzender Michael Vierling stellt konsterniert fest: “Wir sind wie Landrat Allgaier befremdet darüber, dass der Ludwigsburger Bürgermeister Ilk dazu aufruft, die einvernehmlichen Beschlüsse aller beteiligten Stadtbahn-Kommunen aufzuweichen und einzelne Projekte aus dem Gesamtkonzept herauszubrechen, so dass die Förderfähigkeit durch Land und Bund gefährdet wird.”

Der Vorsitzende der stärksten Fraktion in Ludwigsburg zeigt mit seinen Fragen, die genaueren Hintergründe auf:
“Ilk und Spec gegen das Gesamtprojekt Stadtbahn, wie es der Landkreis plant - hört das denn nie auf? Spec wurde auch wegen dieser Dauerfehde mit dem Landrat als Oberbürgermeister abgewählt - muss man denn auch noch Ilk als Bürgermeister abwählen, damit eine gedeihliche Kooperation zwischen Kreis und Stadt gelingt?”

Torsten Kauer, Pressesprecher des Ortsverbandes der Ludwigsburger Grünen kann auch nur den Kopf schütteln: “Es kann doch nicht sein, dass sich der Ludwigsburger Mobilitätsbürgermeister, der der Stadt, dem Gemeinderat und dem Oberbürgermeister verpflichtet sein müsste, vor den Karren der unverminderten Konfrontationsstrategie seines Kreistags-Fraktionskollegen Spec gegen die Landkreisverwaltung spannen lässt! Der politische Auftrag der Wahlergebnisse der Kommunal- und Oberbürgermeisterwahl in Ludwigsburg – Die Grünen an die Spitze, Abwahl von Spec und Wahl des Pro-Stadtbahn-OB Knecht - müssten im Ludwigsburger Rathaus auch einmal von Herrn Ilk respektiert werden. Uns fehlt hier jegliche politische Sensibilität und Transparenz. Wir fordern deshalb Herrn Ilk auf, sich hierzu öffentlich zu äußern.”

Beide Vertreter der GRÜNEN sind sich hier einig: “Wir hoffen, dass es dem Oberbürgermeister Knecht gelingt, seinen Mitarbeiter Herrn Bürgermeister Ilk wieder “einzufangen”, damit der Eindruck widerlegt wird, dass im Ludwigsburger Rathaus immer noch die Anti-Stadtbahnpolitik – von Exoberbürgermeister Spec jetzt ferngesteuert – betrieben wird.”

Mit freundlichen Grüßen

für den Ortverband Torsten Kauer

für die Gemeindratsfraktion Michael Vierling