Grüne beteiligen sich am Frühjahrsputz

Am kommenden Samstag, den 24. März 2012, findet in Ludwigsburg der mittlerweile alljährliche Frühjahrsputz statt:  Der letzte Schnee ist geschmolzen, die Frühblüher sprießen. Und fast wie selbstverständlich machen sich in allen Stadtteilen ehrenamtliche Helfer/innen daran, die ebenso selbstverständlich weggeworfenen Hinterlassenschaften des letzten Jahres zu entfernen.

 

 

In diesem Jahr fragte sich der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen, ob er gemeinsam am Frühjahrsputz teilnehmen sollte. Der Gedanke von einer sauberen und intakten Umwelt ist bekanntlich tief in der Partei verankert. Trotzdem kam es zu ausgiebigen Diskussionen. Es ging um die Frage, wie man das Problem der illegalen Müllentsorgung früher, also bereits bei dem Verursacher, angehen kann. Und ob ein Frühjahrsputz nicht manch einen „Übeltäter“ zusätzlich dazu animiert seinen Müll unerlaubt zu entsorgen. 

 

 

Für eine saubere Umwelt Verständnis zu erzeugen ist nicht alleinige Aufgabe des lokalen Müllentsorgers oder der Stadtreinigung. Es ist eine Gemeinschaftsaufgabe, vor allem aber von Eltern und Schulen.

 

Mit sauberen Grünflächen wäre allen gedient: dem Wohlbefinden der Bürger, den Pflanzen und Tieren, dem städtischen Haushalt und natürlich auch den Mitarbeiter/innen der Technischen Dienste.

 

 

Die Mitglieder des Ortsvereins entschieden sich mit einer breiten Mehrheit an der Stadtputzete teilzunehmen, unterstützt durch die Gemeinderatsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

 

 

Der Treffpunkt ist an der Kreuzkirche im Schlösslesfeld. Beginn ist um 09.00 Uhr. Im Anschluss gibt es im Gemeindehaus einen Eintopf und die Möglichkeit noch bei Kaffee und Tee zu verweilen.

 

Jeder ist herzlich eingeladen mit zu machen.