Pressemitteilung: Ein Haushalt für den Klimaschutz

GRÜNE fordern Gemeinderat und Stadtspitze auf „JETZT handeln!“

Ende dieser Woche steht für Freitag und Samstag bei der Stadt Ludwigsburg die Haushaltsklausur mit Vertreterinnen und Vertretern aller Parteien im Gemeinderat im Kalender. Hierbei sollen mit der Stadtspitze maßgeblich Ziele für das kommende Haushaltsjahr erarbeitet werden.

Dr. Uwe Stoll, Pressesprecher der GRÜNEN des Ortsverbandes Ludwigsburg, hofft auf gute Endergebnisse für den Klimaschutz in Ludwigsburg: „Wir GRÜNEN haben dabei konkrete Forderungen an den Gemeinderat und die Stadtspitze.

Wir müssen jetzt und nicht erst in ein paar Jahren den Klimaschutz in unserer Stadt vorantreiben.“ Seine Vorstandskollegin Anita Klett-Heuchert ergänzt hierzu: „Jetzt können wir die Stellschrauben hin zu einer zukunftweisenden und klimagerechten Mobilität, zu einer sozialen, vernünftigen und zugleich nachhaltigen Baupolitik auf den Weg bringen.“  Torsten Kauer, Vorstandsmitglied der GRÜNEN des Ortsverbandes Ludwigsburg sieht hier die Pflicht einer jeden Gemeinderätin und eines jeden Gemeinderates gegenüber den folgenden Generationen und appelliert deshalb: "Alle müssen sich darüber im Klaren sein, dass wir klimatechnisch nicht weiter auf Kosten der nächsten Generationen leben dürfen. Wir müssen mit dem Haushalt 2020 für Ludwigsburg ein deutliches Zeichen setzen, dass sich die Stadt im Gegensatz zur Bundesregierung ganz klar zum Pariser Klimavertrag bekennt. Konkret bedeutet das auch die konsequente Verbesserung des Stadtklimas durch eine spürbare Verringerung der Feinstaub- und NOX-Werte."